Die Mobilität von morgen beginnt heute

Ab heute

Zeit, etwas zu unternehmen! Ab heute beginnt die Brüsseler Regierung mit SmartMove, der Einführung gerechter, intelligenter Maßnahmen, um alternative Transportmöglichkeiten attraktiver zu machen.

Eine Revolution auf dem Gebiet nachhaltiger Mobilität, wobei verschiedene Transportmöglichkeiten einander ergänzen und unterstützen.

Ab 2022

Die intelligente Kilometerabgabe wird in der Region Brüssel-Hauptstadt ab 2022 eingeführt.

Mobilität rund um die Uhr immer in Reichweite? Mit der SmartMove-App sehen Sie, wie Sie sich in der Stadt fortbewegen können.

Der Stufenplan bis 2022.

Wählen Sie für weitere Informationen eine Phase aus.

01
2020
Start
02
2020
Wirkungsanalyse
03
2020 - 2021
Realisierung
04
2021
Testfase
05
2022
Einführung

In ihrem Regierungsbeschluss vom 16. Juli 2020 konkretisierte die Hauptstadtregierung Brüssel ihre Ambition, eine intelligente Kilometerabgabe einzuführen. Diese Abgabe trägt zur Realisierung der verschiedenen Zielsetzungen aus dem Koalitionsvertrag bei.

Es werden Wirkungsanalysen auf der Ebene von Mobilität und Umwelt sowie im sozioökonomischen Bereich durchgeführt. Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Forschungsstellen und regionalen Institutionen steht hierbei im Mittelpunkt.

In der Projektphase wird alles in Gang gesetzt, um SmartMove erfolgreich zu realisieren. Die genaue Implementierung erfolgt laut vorgesehener Planung, Vorgehensweise und der entsprechenden Rechtsvorschriften.

Nach einer durchdachten Wirkungsanalyse und Projektphase wird SmartMove auf den operativen Plattformen eingeführt. Ein Testgremium installiert und testet zunächst die Mobilitäts-App und überprüft, ob das Tool die Anforderungen und Erwartungen der Nutzer erfüllt.

SmartMove wird mit einer intelligenten Kilometerabgabe und einer intuitiven Mobilitäts-App offiziell eingeführt. Auch nach der Einführung wird man den Verlauf genau im Auge behalten, um den Benutzungskomfort zu untersuchen, zu verfeinern und zu optimieren.